Crash Kurs Sachkundevorbereitung gem §34a GewO

Crash Kurs Sachkundevorbereitung ist eine 4 Tägige Schulung jeweils Freitag und Samstag für Erwerbstätige die im Bewachungsgewerbe tätig sind und die Unterrichtung von 40 Stunden der IHK nachweisen können, und/oder erwerbstätige Quereinsteiger.

Crash Kurs Sachkundevorbereitung

Der Weg zum Erfolg / Sachkundevorbereitung

Ausbildungsinhalte:

  1. SG 1 Recht d. öff. Ordnung, Gewerberecht, Datenschutz
  2. SG 2 Bürgerliches Gesetzbuch / Jedermann Rechte
  3. SG 3 Straf- u. Verfahrensrecht
  4. SG 4 Unfallverhütungsvorschriften
  5. SG 5 Umgang m. Menschen
  6. SG 6 Sicherheitstechnik / Brandschutz

Teilnehmerkreis:
Sicherheitsdienstmitarbeiter mit Unterrichtung der IHK
18 Jahre
Deutsch in Wort und Schrift

Abschluss:
Der stoffliche Inhalt der Maßnahme wird durch entsprechendes Schulungsmaterial gestützt. Die Teilnehmer sind nach beendetem Lehrgang in der Lage, die Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) abzulegen.

–> Sachkundiger Mitarbeiter im Bewachungsgewerbe IHK

Lehrnmaterialien:
begleitendes Ausbildungshandbuch zur Sachkundeprüfung
vorbereiteter Ordner + SAW Kugelschreiber

Optional:
Lernkarten zur Lernunterstützung für die mündliche Prüfung Kostenbeitrag 20.-€

Mindestteilnehmer Zahl:
4 Personen

„Lehrgangsgebühr auf Anfrage“

 

Unter Fachkompetenz, Sachkunde versteht man die Fähigkeit von Arbeitskräften, berufstypische Aufgaben und Sachverhalte den theoretischen Berufsbeschreibungen gemäß selbstständig und eigenverantwortlich  bewältigen zu können

 Sachkundeprüfung nach § 34a GewO

Die Sachkundeprüfung (für besondere Bewachungstätigkeiten nach § 34a Gewerbeordnung) benötigt jeder, gleich ob Gewerbetreibender oder Angestellter im Bewachungsgewerbe, der tatsächlich Tätigkeiten in den Bereichen Citystreifen (Bestreifung öffentlicher Parks, Einkaufszentren oder im S-/U-Bahn-Bereich), Kaufhausdetektive, Türsteher (vor gastgewerblichen Diskotheken) verrichtet.

Die Sachkundeprüfung ist nicht nur eine ‚abgeprüfte‘ Unterrichtung. Die Anforderungen und der Aufwand zur Vorbereitung liegen deutlich höher. Die bestandene Sachkundeprüfung ersetzt die Unterrichtung für Bewachungspersonal oder für Bewachungsgewerbetreibende.

Die Ausübung aller Bewachungstätigkeiten (uneingeschränkt) ist damit möglich.

 

Anmeldung zur Prüfung bei der IHK und Prüfungsgebühren sind direkt mit der IHK zu vereinbaren.

Sollten sie weitere Fragen Zum Thema Crash Kurs haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Tel.: 0871 96 61 51 87