Vorbereitung auf die IHK Sachkundeprüfung gem. §34a GewO inkl. Werkschutzlehrgang I – IV

Vorbereitung auf die IHK Sachkundeprüfung gem. §34a GewO inkl. Werschutzlehrgang I – IV
(auch als Fernlehrgang möglich)

Der Werkschutz ist ein sehr umfangreicher Bereich im Sicherheitsgewerbe. Werkschutzlehrgang I – IV und die Sachkundeprüfung gem.§34a ist eine erweiterte grundlegende und wichtige Qualifikation.

Business Mann bei Strategie Planung vor einer roten Treppe in Form von einem Pfeil

Sowohl für den „Werkschutz“ als auch für den „Privaten Sicherheitsdienst“ gewinnen die Werkschutzlehrgänge eine immer größere Bedeutung.

Sie sind die einzige Möglichkeit, die Qualifikation der Mitarbeiter im „Werkschutz“ und „Privaten Sicherheitsdienst“ zu dokumentieren.

Eine Dokumentation der Qualifikation ist besonders wichtig für die Kundenbetreuung, die Zertifizierung der Abteilung oder des Unternehmens, sowie in allen Haftungsfällen in zivil- wie in strafrechtlicher Hinsicht.

Mit der Zusatzqualifikation „Werkschutz“ können Sie auch Ihre Verdienstmöglichkeiten im Bereich Sicherheitsdienst erhöhen. Sie erhalten nach erfolgreichem Bestehen ein Abschlusszertifikat.

Ausbildungsinhalte der Sachkundeprüfung gem.§34a GewO

  1. Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  2. Gewerberecht
  3. Datenschutz
  4. Unfallverhütungsvorschriften
  5. Straf- und Verfahrensrecht
  6. Bürgerliches Recht
  7. Umgang mit Waffen
  8. Umgang mit Menschen
  9. Grundzüge der Sicherheitstechnik
  10. Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung bei der IHK

Ausbildungsinhalte Werkschutz I – IV

  1. Werkschutzlehrgang I
  2. Werkschutzlehrgang II
  3. Werkschutzlehrgang II
  4. Werkschutzlehrgang IV

Ausbildungzeit:
160 h Sachkunde § 34a GewO
160 h Werkschutzlehrgang I – IV
Gesamt 320 h = 8 Wochen

Abschluss:
IHK Sachkundeprüfung gem. § 34a GewO
Werkschutzlehrgang I – IV

Zugangsvoraussetzung:
Deutsch in Wort und Schrift
Mindestalter von 18 Jahren
Führungszeugnis ohne relevanten Eintrag

Abschluss:
Die Teilnehmer sind nach beendetem Lehrgang in der Lage, die Sachkundeprüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) abzulegen.
–> Sachkundiger Mitarbeiter im Bewachungsgewerbe IHK + Zertifikat über den Werkschutzlehrgang I – IV

Fördermöglichkeiten:
Förderung durch die Agentur für Arbeit, Träger beruflicher Rehabilitation bzw. BFD – Bildungsgutschein – Projekt WeGeBau –
Rentenversicherungsträger – BDF – Meister BAföG.
Bei Fragen zur Förderung, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen. Wir beraten Sie gern.

Lehrmaterialien:
begleitendes Ausbildungshandbuch zur Sachkundeprüfung
vorbereiteter Ordner + SAW Kugelschreiber

Optional:
Lernkarten für mündliche Prüfung Kostenbeitrag 20.-€

Mindestteilnehmerzahl:
4 Personen

„Lehrgangsgebühr auf Anfrage“

 

Anmeldung zur Prüfung bei der IHK und Prüfungsgebühren sind direkt mit der IHK zu vereinbaren.

 

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Tel.: 0871 96 61 51 87