Ausbildung zum Evakuierungsbeauftragten

Ausbildung zum Evakuierungsbeauftragten

Evakuierungsbeauftragten: Berichte der Feuerwehren und Katastropheneinsatzkräfte über Brandereignisse zeigen, dass häufig nicht nur das Feuer eine Gefahr für die Betroffenen darstellt. Gefährdungen treten vor allem durch unvorbereitete Evakuierung oder Räumung, panische Flucht und schweres Fehlverhalten auf. Das gilt insbesondere für Objekte mit Publikumsverkehr, Kindern, Kranken oder Behinderten, und ganz besonders für Einrichtungen, in denen sich viele Menschen aufhalten, z. B. Verkaufsstätten. Wesentlicher Grund hierfür ist die meist völlig unzureichende Vorbereitung der Verantwortlichen und Betroffenen auf den Ernstfall. Die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) verpflichtet daher den Arbeitgeber, in angemessenen Zeitabständen anhand des Flucht- und Rettungsplans zu üben, wie sich Arbeitnehmer und Besucher im Gefahr- und Katastrophenfall in Sicherheit bringen oder gerettet werden können. Nach der Verkaufsstättenverordnung (VKVO) ist der Betreiber der Verkaufsstätte in der Fürsorgepflicht, brandschutztechnisches Hilfspersonal auszubilden.
Um auf den Notfall bestmöglich vorbereitet zu sein, lernen Sie in diesem Seminar alles, was Sie beachten müssen, damit eine Evakuierung und Räumung erfolgreich durchgeführt werden kann: von den rechtlichen Grundlagen über Flucht- und Rettungspläne und die Organisation der Ersten Hilfe bis hin zur Durchführung von Evakuierungsübungen.

Evakuierungsbeauftragten

Inhalte

  1. Sinn und Nutzen von Evakuierungsübungen
  2. Rechtliche Grundlagen / Neue Vorschriften
  3. Gestaltung der Flucht- und Rettungswege
  4. Räumungsordnung, Brandschutzordnung, Alarmpläne
  5. Notwendigkeit von Flucht- und Rettungsplänen
  6. Richtige Planung und Durchführung von Evakuierungsübungen
  7. Absprachen mit der Feuerwehr und Organisation der Ersten Hilfe
  8. Evakuierungs- und Räumungsprobleme
  9. Technische Hilfsmittel für Räumung und Evakuierung
  10. Zu erwartendes Verhalten Betroffener und abzuleitende Maßnahmen
  11. Erforderliche Dokumentation
  12. Auswertung und Konsequenzen für die Praxis

 

Teilnehmerkreis
1. Personen, welche die Räumung des Unternehmens organisieren sollen
2. Brandschutzbeauftragte (mit diesem Seminar wird ein Tag (8 UE) im Rahmen der vorgeschriebenen Fortbildung für Brandschutzbeauftragte bescheinigt)

3. Verantwortliche Führungskräfte und Manager von
Behörden, Ämtern, Universitäten, Schulzentren
Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen
Einkaufszentren, Kaufhäusern, Industrie- und Gewerbebetrieben
Versammlungsstätten und weiteren öffentlich zugänglichen Bauwerken

4. Mitarbeiter im Facility Management und in Liegenschaftsverwaltungen
5. Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte

 

Ausbildungszeit:
1 Tage theoretische Ausbildung

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung der TÜV SÜD Akademie

Mindestteilnehmer Zahl:
5 Person

„Lehrgangsgebühr auf Anfrage“

 

 

Hinweis:
Dieses Seminar eignet sich insbesondere zur Durchführung direkt in Ihrem Unternehmen

Ihr Nutzen
Sie kommen Ihrer Fürsorgepflicht nach der Verkaufs- und Arbeitsstättenverordnung nach.
Eine sichere und schnelle Evakuierung von Arbeitnehmern und Besuchern wird gewährleistet.
Sie vermeiden Panikausbrüche und Fehlverhalten im Ernstfall

 

Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!
Rufen Sie uns einfach an. Tel.: 0871 96 61 51 87